Nahbar. Sichtbar. Ansprechbar.

Wir verbinden fachliche Kompetenz mit persönlichem Engagement. Individuelle Betreuung ist uns wichtig. So entwickeln wir für unsere Mandantinnen und Mandanten passende Lösungsansätze. Unser Ziel ist es, dass unsere Mandantinnen und Mandanten auch bei komplexen Sachverhalten die Urkunden und Lösungen verstehen. Wir setzen in unserem Notariat auf persönliche und sichtbare Ansprechpartner. Denn nur in einer vertrauensvollen Atmosphäre entsteht eine langfristige erfolgreiche Zusammenarbeit.

x

Unsere Vorsorgemaßnahmen Infektionsschutz

Da wir unsere Tätigkeit für Sie dauerhaft aufrechterhalten wollen und Ihnen und uns größtmögliche Sicherheit bieten wollen, treffen wir derzeit folgende Vorsorgemaßnahmen zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr:

  • Besprechungstermine werden, soweit nicht anders gewünscht, telefonisch oder per Videokonferenz durchgeführt.
  • Präsenztermine erfordern vorherige Terminvereinbarung.
  • Personen, bei denen der begründete Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus besteht, bitten wir, die Kanzlei nicht zu betreten.
  • Bitte beschränken Sie auch im eigenen Interesse die Anzahl der Teilnehmer an Präsenzterminen bzw. Beurkundungen. Sofern zur Einhaltung des Infektionsschutzes erforderlich, behalten wir uns vor, die Teilnahme auf die an der Urkunde Beteiligten selbst und den nach dem Beurkundungsgesetz zwingend zu beteiligenden weiteren Personen (z.B. Dolmetschern, Zeugen) zu beschränken.
  • Termine in der Kanzlei werden so großzügig geplant, dass Begegnungen, insbesondere in Wartezimmern, vermieden werden.
  • Es werden möglichst große Besprechungsräume genutzt, die regelmäßig (spätestens nach jedem Termin) gründlich gelüftet werden. Wir weisen darauf hin, dass bei längeren Terminen auch regelmäßiges Stoßlüften erforderlich sein kann.
  • Bitte beschränken Sie auch im eigenen Interesse die Anzahl der Teilnehmer an Präsenzterminen bzw. Beurkundungen. Sofern zur Einhaltung des Infektionsschutzes erforderlich, behalten wir uns vor, die Teilnahme auf die an der Urkunde Beteiligten selbst und den nach dem Beurkundungsgesetz zwingend zu beteiligenden weiteren Personen (z.B. Dolmetschern, Zeugen) zu beschränken.
  • Auf das Händeschütteln wird vorzugsweise verzichtet.
  • Häufig berührte Oberfläche werden regelmäßig gereinigt und gegebenenfalls desinfiziert.
  • Schreibutensilien werden nicht herumgereicht, es werden geeignete Kugelschreiber zur persönlichen Verwendung zur Verfügung gestellt.
  • Am Empfang, in den Sanitärbereichen und in den Beurkundungszimmern stehen Ihnen Desinfektionsmittel zur freien Verfügung.